DOCS-PDF-TEXTE deutsch
HTM VERSION

TYPOKINETIC TIPOQUINÉTICA  
TYPOKINETICS
TYPOKINETIC
TIPOQUINÉTICA
 
the manifesto
of the moving script

Manifeste de
l�écriture qui bouge
Manifiesto de
la escritura en movimiento

 
trans. by R. Spain 92 francais.docWord francais.doc
espanol.docWord espanol.doc Traducido por/
Traduite par

Sara M.V. Aguirre

the dynamisation of art in the 20th century
translated by D. Jung

die dynamisierung der kunst im 20.jhdt. (Auszug)

geschwindigkeit, maschine und film waren bereits in den

ersten jahrzehnten dieses jahrhunderts bekannte phänomene,

die nicht ohne Einfluß auf die Typographen jener Zeit bleiben konnten. 

Die Einführung neuer Techniken überstieg die Vorstellungskraft,

veränderte die Kommunikation, die künstlerische

Sichtweise, das Bewußtsein selbst. Nicht nur der Künstler, sondern

auch das breite Publikum glaubte an die weltgestaltende Synthese

aus Kunst und Technik, die imstande schien,

das Leben harmonisch zu gestalten.

Download PdF


Skizze


Aussicht (Auszug)

Auch die Typographie mit ihrem ästhetischen Beharrungsvermögen

begann sich mit der zunehmenden Massenkommunikation und

Massenproduktion zu verändern.

Mit T.F.Marinettis Manifest von 1909 erreicht der Druck zur Übermittlung von

Ideen und Information eine neue Dimension und Qualität in der Kunst.

1909 forderte Marinetti von der Typographie, daß die Form den Inhalt verstärke.

"Das Buch wird der futuristische Ausdruck unseres futuristischen Bewußtseins sein.

Ich bin gegen alles, was als Harmonie des Setzens bekannt ist.

Gegebenenfalls werden wir drei oder vier Spalten auf einer Seite und Lettern aus

zwanzig verschiedenen Schriften verwenden.

Flüchtige Wahrnehmungen werden wir durch Kursivierung wiedergeben

und einen Aufschrei in fetten Typen

... jede Druckseite wird eine neue, eine bildhafte Gestaltung gebären".

Download PdF


Ein fingiertes Interview mit

Gutenberg im Februar 2000

 

Die TYPOGRAPHIE im Fernsehen ist zur Zeit unglaublich dynamisch;-

der Computer gibt den Kreativen neue Möglichkeiten.

Führt die digitale Revolution zu einer neuen Typographie ?

"Die Typographie am Ende dieses Jahrhunderts ist nach wie vor,

Innenraum-Gestaltung, ob im Buch oder Computer.

Die mediale Revolution hat, bis auf wenige Ausnahmen

ausschliesslich Flachweltgestaltung hervorgebracht,

so dass es sich nicht lohnt von einer Innovation zu sprechen"

wird fortgesetzt

Download PdF


IMAGES_MAP

SITE_MAP in Bearbeitung 01/09


Anhang:

Cronologie PdF

Literatur Quellen PdF

 
map

exkurs gechichte der typokinetik,
der foliensack als hochschule der typographie

pressa 1928
hdk 1993


Projekte
PresseFiles M: Mahla
Sitemap